Review: Meditation für vielbeschäftigte Anfänger

“Brillante Dinge passieren in einem gelassenen Kopf” – besser kann man die App Headspace nicht beschreiben. Wenn wir in unserem Kopf Klarheit schaffen, sind wir bereit, Grandioses zu erschaffen. Nicht jede kleine Windböe wird es mehr schaffen, uns umzuwerfen. Für mehr Selbstreflexion und der Reduzierung negativer Gedanken, hatten wir bereits die völlig kostenfreie Möglichkeit von Morgenseiten vorgestellt.

Was macht Headspace so einzigartig? Die Meditation ist eine angeleitet, das bedeutet, ihr werdet durch die Meditation geführt. Eine angenehm ruhige männliche Stimme gibt euch Gedankenanstöße und leitet euch durch die täglichen Übungen. Gerade für Anfänger ist das toll, da ihr so besser zur Ruhe kommt.

Die Wirkung von Headspace funktioniert am besten bei regelmäßiger Anwendung

Es wäre töricht, davon auszugehen, dass man nach dreimaliger Benutzung der App sofort stressresistent ist. Das bestätigt ein Blick in die Beschreibung von den Machern von Headspace: Sie schreiben von 14% Stressreduktion innerhalb von 10 Tagen täglicher Anwendung.

Natürlich ist sowas gerade in stressigen Zeiten nicht immer einfach. Deswegen ist es ein großer Vorteil, wenn ihr euch eine feste Routine überlegt. Ihr fahrt mit dem Bus zur Arbeit? Dann nehmt euch Kopfhörer mit und meditiert auf dem Weg dorthin. 5 Minuten Pause zwischen zwei Terminen? Macht es euch gemütlich und kümmert euch um euren Seelenfrieden. Wenn ihr nicht in der Öffentlichkeit meditieren wollt, könnt ihr euch drei Minuten vor dem Schlafen gehen Zeit nehmen. Oder morgens direkt nach dem Zähneputzen.

Für die besonders schweren und akuten Fälle gibt es SOS-Übungen. Doch soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass Headspace dann am besten greift, wenn ihr euch regelmäßig (am besten täglich) darauf einlasst.

Eine Meditation geht anfangs nicht länger als 10 Minuten. Ihr könnt selbst festlegen, ob ihr 3, 5 oder 10 Minuten meditieren möchtet. Hier gibt es einen kleinen Einblick in die App:

Kosten

Die Basisversion ist kostenlos nutzbar. Allerdings muss man sich, wie bei jeder anderen App auch, erst einmal registrieren. Zu Redaktionsschluss kostet ein Jahresabo im Sommerangebot (nur auf der Website verfügbar) 58$ (ca. 49,40€). Bei monatlicher Abrechnung kostet die App 12,99€. Pro Jahr 94,99€ und eine Lifetime-Subscription kostet einmalig 449,99€. Außerdem können anwendbare Mehrwertsteuer, Verkaufs- oder andere Steuern beim Kauf anfallen.

In der Bezahlversion bekommt ihr Zugang zu hunderten von themengebundenen Meditationsübungen. Bei der Basisversion stehen nur 10 kostenlose Übungen zur Verfügung. Plus die Option “Everyday Meditation”. Hier steht jeden Tag eine neue Übung kostenlose Übung für 3 oder 5 Minuten zur Verfügung.

Berichtet in den Kommentaren doch gerne von euren Erfahrungen mit Headspace, sodass andere BOSSBABES davon lernen können 🙂


Hinweis: Alle weiterführenden Links zu Angeboten etc. in diesem Artikel sind redaktionelle Empfehlungen und keine Affiliate Links. 

Vorheriger ArtikelMehr Produktivität mit dieser Zeitplanung
Nächster ArtikelPersonal Branding: Wer bist du, was machst du, wohin willst du?
Schön, dich kennenzulernen! Als Business Coach helfe ich jungen, ambitionierten Frauen dabei, ihr “Warum” im Leben zu finden und beruflich so richtig durchzustarten. Mir ist es ein großes Anliegen, gemeinsam zu wachsen und den eigenen Weg zu gehen – wie auch immer dieser aussehen mag. Um deinen eigenen Weg zu gehen, ist es unglaublich wichtig, zu wissen, wie er überhaupt aussehen soll. Was dich glücklich macht, welche Stärken du in deine Ideen einfließen lassen kannst und welche Werte dich und deine Arbeit leiten. Lass es uns gemeinsam herausfinden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here